Temperiertechnik-Know-how

REGLOPLAS vermittelt Temperiertechnik-Know-how auf ARBURG-Seminar in Wenzhou/ China

Für die chinesische Wirtschaft ist Wenzhou ein »Hotspot«: Die 10-Millionen-Metropolregion - die damit deutlich mehr Einwohner hat als die gesamte Schweiz - liegt 30 km von der Pazifikküste entfernt und gilt als Produktionszentrum vor allem für Konsumgüter wie Textilien, Schuhe, Feuerzeuge und einfache Elektrobauteile.

Viele der dort ansässigen Unternehmen – darunter zahlreiche Mittelständler in privater Hand – streben danach, höherwertige Produkte herzustellen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Deshalb sind sie stark an hochwertiger Produktionstechnik, wie beispielsweise an Spritzgießmaschinen von höchster Qualität und Produktivität, interessiert.

Für diese Unternehmen hat ARBURG in Wenzhou ein Seminar veranstaltet, an welchem 120 bestehende und potenzielle Kunden aus der Region teilnahmen. ARBURG ist seit 1992 in China präsent und unterhält dort mittlerweile drei Standorte.

Die Organisatoren der Veranstaltungen baten REGLOPLAS China, den Technologiebereich für Temperiertechnik abzudecken und den Teilnehmern Fachinformationen aus erster Hand zu vermitteln. David Lowe, Leiter Kundenspezifische Applikationen bei Regloplas AG, nutzte die Gelegenheit zur Vorstellung des Unternehmens und der einzelnen Gerätebaureihen. Im Fokus seiner Präsentation stand der direkte Einfluss einer exakten Temperierung auf die gleichzeitige Erfüllung eines hohen Qualitätsanspruchs bei den zu fertigenden  Kunststoffkomponenten. An konkreten Fallbeispielen erläuterte er ausserdem die Zusammenarbeit von ARBURG und REGLOPLAS bei anspruchsvollen Projekten, wie beispielsweise das Spritzgießen von Metallpulvern (MIM).

Die Präsentation stieß bei den Teilnehmern auf reges Interesse. In der anschliessenden offenen Diskussion formulierten einige Zuhöhrer den Wunsch nach einer engeren Zusammenarbeit mit REGLOPLAS bei neuen Investitions- und Optimierungsvorhaben für Temperierlösungen in der Spritzgussproduktion.