Produkte für die intelligente Fabrik

OPC UA und der neue Regler RT200.

Zitat von A. Kuhn, Leiter Forschung & Entwicklung in der Regloplas AG:

„Ein intelligentes Temperiergerät hat einen eigenen OPC UA Server integriert auf Basis der neuen Steuerung RT200.“

Da die Temperierung einen grossen Einfluss sowohl auf die Produktivität als auch auf die Produktqualität hat, bietet REGLOPLAS mit der neuen OPC UA Schnittstelle (Unified Architecture) ihren Kunden die zuverlässige Lösung für den parallelen Datenaustausch zeitgleich auf allen Ebenen in der industriellen Fertigung an. REGLOPLAS Temperiergeräte und somit auch die Temperierlösungen sind optimal gerüstet für die aktuellen technischen Bedürfnisse und somit auch für die Ansprüche der Industrie 4.0. Sie  eröffnen eine neue Dimension der Kommunikation.

REGLOPLAS bietet dazu OPC UA Datenmodelle für diverse Standards an, wie z.B. EUROMAP 82.1 für Temperiergeräte in der Kunststoffindustrie. Die Voraussetzung dafür schafft ein integrierter OPC UA-Server in den Regelsystemen der Temperiergeräte. Er kann sowohl in den bewährten Regler RT 100 als auch in den neuen Regler RT200 integriert werden. Das Temperiergerät enthält einen OPC UA Server und stellt somit die Betriebs- bzw. Prozessdaten (Temperaturen, Volumenströme, Drücke, Betriebszustände etc.) permanent und für alle Ebenen der Kommunikation zur Verfügung.

  • Jedes Temperiergerät verfügt über einen eigenen OPC UA Server und bietet daher unbegrenzte Einsetzbarkeit in Bezug auf Datenaustausch und Kommunikation.
  • Maximale Flexibilität beim Einsatz von Geräten in Betrieben mit Maschinen verschiedener Hersteller, die OPC UA unterstützen.
  • Die physikalische Verbindung basiert auf einem Ethernet Patch Kabel, das „Plug & play“ ermöglicht. Ein integrierter 2-Port Switch vereinfacht die Verkabelung bei mehreren Temperiergeräten durch einfaches Verbinden in Serie (Daisy-Chain).
  • Die Steuerung RT200 hat standardmässig WLAN integriert, womit die OPC UA Kommunikation auch Wireless erfolgen kann. Das Temperiergerät kann sich automatisch mit einem WLAN Access Point verbinden in der intelligenten Fabrik.
  • Das Temperiergerät erhält von einem DHCP Server in der Fabrik automatisch eine IP-Adresse zugewiesen, egal ob kabelgebunden im LAN oder per WLAN.
  • Über die gleiche Netzwerkverbindung (LAN oder WLAN) kann in einem Browser das Display komplett „remote“ bedient werden (HTML5 Technologie). Z.B. kann mittels eines Tablets via WLAN das Gerät komplett ferngesteuert werden. Das Entfernen des Displays aus dem Gerät für die Remotebedienung entfällt.
  • Eine moderne Maschinensteuerung mit Browser HTML5 Technologie kann das Display darstellen und ermöglicht eine komplette Remote-Bedienung des Temperiergerätes.

Teamviewer IoT ist integrierter Bestandteil vom RT200 und wird gebraucht für die Fernsteuerung (Remote control) via Internet-Verbindung (Public network). Sobald der RT200 mit dem Internet verbunden ist, ist mittels Teamviewer eine Fernsteuerung genauso möglich, wie wenn sich der RT200 im lokalen Netzwerk (Local network) befinden würde.

Beispielsweise kann mittels Mobiltelefon ein sogenannter Hotspot (ähnlich einem Access Point) eingerichtet werden, womit sich der RT200 dann per WLAN verbinden kann und so Internet-Zugriff bekommt. Sobald der RT200 mit dem Internet verbunden ist, kann mittels ID und Passwort eine sichere Verbindung hergestellt werden, die eine Fernsteuerung ermöglicht und durch alle Firewalls hindurch funktioniert.

Auf diese Art kann in einem Servicefall einfach Unterstützung aus der Ferne gegeben werden.

Der neue Regler RT200 von REGLOPLAS für Temperiergeräte setzt einen neuen Standard für die Bedieneinheit und umfasst alle notwendigen Anforderungen an die digitale Produktionsumgebung von morgen. Themen wie Fernwartung sowie Zugriff via Mobiltelefon oder Tablet können mit den integrierten WLAN- und Bluetooth-Schnittstellen realisiert werden.

Das hochauflösende Display mit seiner grafischen Benutzeroberfläche erlaubt eine intuitive Gerätebedienung und -überwachung. Darstellungen und Visualisierung der Prozessdaten können kundenspezifisch auf der Regleroberfläche dargestellt und jederzeit vom Kunden angepasst werden. Mit Hilfe der alphanumerischen Eingabe lassen sich Zugangsberechtigungen kundenspezifisch einrichten. Wenn der Kunde es wünscht und einen Zugriff ermöglicht, ist eine Analyse und Auswertung von KPI`s via Remote-Zugriff möglich.

Kenndaten:

  • OPC UA als übergreifende, standardisierte Schnittstelle
  • 5” TFT Farbdisplay
  • Kapazitive Touch-Technologie
  • Kundenspezifische Visualisierung der Prozessdaten
  • Schnittstellen: Ethernet, USB, WLAN und Bluetooth
  • Alphanumerische Eingabe
  • Bereit für Fernwartung und Remote Support Service
  • Hohe Flexibilität bei der Installation der Temperiergeräte und Temperierlösungen
  • REGLOPLAS geht gezielt auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein