Geschichte und Meilensteine

Wofür stand die REGLOPLAS AG im 20. Jahrhundert?

REGLOPLAS, ein Schweizer Unternehmen mit Pioniergeist

Im Gründungsjahr der REGLOPLAS 1961, stand die Temperiertechnik für industrielle Anwendungen im Spritz- und Druckguss am Anfang einer fulminanten technischen und wirtschaftlichen Entwicklung, so beschreibt es der Zeitzeuge und Gründer Max Stieger. Es war die Zeit als die Anlagen an ihrer Kapazitätsgrenze arbeiteten und die Anwender fieberhaft nach Lösungen suchten, die Herstellungsprozesse zu optimieren und den Ausschuss zu minimieren. Zeitgleich mit der Geburtsstunde der Formtemperierung schreibt REGLOPLAS ihre Erfolgsgeschichte!

Mit unaufhaltsamen Pioniergeist machte sich das Unternehmen REGLOPLAS bereits in den frühen 60er Jahren einen Namen als innovativer Lösungsanbieter und technologischer Marktführer. Das patentierte Prinzip der verkalkungsarmen SK-Kühlung, ist bis heute im Einsatz und gilt als Garant für die Langlebigkeit. Um die Dichtheit der Pumpen bei der Formtemperierung hundertprozentig zu gewährleisten, setzte REGLOPLAS anders als seine Mitbewerber bereits früh Magnetkupplungen ein und sorgte so zukunftsweisend für stabile Temperierprozesse. Um sich der steigenden Nachfrage nach hohen Temperaturbereichen anzupassen, lancierte REGLOPLAS als erster Anbieter auf dem Markt ein 250°C - Öl-Temperiergerät. Um der auftretenden Hochtemperatur-Verkokung entgegenzuwirken wird kurz darauf das Zwangsumlaufsystem auf den Markt gebracht.